Prävention

Die Fachstelle für Suchtprävention führt in Wolfsburg und Umgebung suchtpräventive Projekte in Kindertagesstätten, Schulen und in Betrieben durch.

Ziele von Suchtprävention sind

  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Förderung gesunderhaltender Lebenskompetenzen
  • Vermeiden / Hinauszögern des Einstiegs in den Konsum von Suchtmitteln oder süchtigen Verhaltensweisen, wie z.B. Glücksspiel oder Essstörungen
  • Früherkennung und Frühintervention bei riskantem Konsumverhalten
  • Sicherung der Nachhaltigkeit durch intensive Multiplikatorenarbeit

Dieses Angebot ist teilweise kostenpflichtig

Da die allgemeine Prävention nicht zu 100% gefördert wird, müssen wir für die meisten Veranstaltungen eine geringe Gebühr berechnen. Wenn Sie mehr Informationen möchten, nehmen Sie bitte telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular Kontakt zu uns auf.

Veranstaltungen zum Thema Glücksspiel sind kostenlos.

Durchführung suchtpräventiver Projekte

Falls Sie Interesse an einem unserer Angebote haben, dann setzen Sie sich einfach telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Bei allen Projekten gilt: Themenschwerpunkte und Termine werden immer individuell und zielgruppenorientiert festgelegt. Die Angebote im Bereich Prävention sind gegebenenfalls kostenpflichtig, die Angebote der Glücksspielprävention sind kostenlos.

Prävention

  • Studientage für Erzieherinnen und Erzieher zum Thema Sucht- und Suchtvorbeugung schon im Kindergartenalter
  • Elternabende zu Themen wie Fernsehen, Süßigkeiten, Kinder stark machen gegen Sucht

Glücksspielprävention

Keine Angebote

Prävention

Vorzugsweise Klassenstufen 3-4 bieten wir die Möglichkeit zur altersentsprechenden Suchtprävention im Unterricht.

Themenschwerpunkte sind dann zum Beispiel:

  • Umgang mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen
  • Gruppendruck
  • Nein-sagen üben
  • Umgang mit Medien
  • Informationen zu bestimmten Suchtmitteln oder auch süchtigen Verhaltensweisen

Auch hierzu können sich sowohl Grundschullehrerinnen- und -lehrer als auch interessierte Eltern an uns wenden.

Glücksspielprävention

Keine Angebote

Prävention

  • Projekte zum Nichtrauchen in Klasse 5 und 6
  • Projekte zu Alkohol in Klasse 8 - 13
  • Projekte zu Cannabis in Klasse 8 - 13
  • Allgemeine suchtpräventive Schulprojekte für die Klassenstufen 8 - 13
  • Reflexionskurse für Schülerinnen und Schüler, die etwas an ihrem Rauchverhalten ändern wollen
  • Fachliche Unterstützung von Schulen bei der Umsetzung des staatlich geforderten Präventionskonzeptes
  • Suchtpräventive Workshops und Seminare für Lehrerinnen und Lehrer

Glücksspielprävention

  • Glücksspielprävention für die Klassenstufen 8 bis 12, Beratung und Information für Lehrerinnen, Lehrer und Eltern (auch Elternabende)

Prävention

  • Suchtpräventive Projekte für alle Berufsschulklassen
  • Rauchereflexionskurse für Schülerinnen und Schüler
  • Suchtpräventive Workshops und Seminare für Lehrerinnen und Lehrer

Glücksspielprävention

  • Glücksspielprävention für alle Berufsschulklassen
  • Multiplikatorenschulungen für Lehrerinnen und Lehrer

Prävention

  • Eltern bieten wir jederzeit die Möglichkeit sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen, bei allen Fragen rund um das Thema Sucht, Suchtentstehung und Suchtvorbeugung
  • Als öffentliches Angebot werden Elternabende an Schulen durchgeführt. Hierzu können sich Lehrer aber auch interessierte Eltern (z.B. über Elternvertretungen der Schulklassen) an uns wenden

Glücksspielprävention

  • Eltern bieten wir jederzeit die Möglichkeit sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen, bei allen Fragen rund um das Thema Glücksspiel und simuliertes Glücksspiel (z.B. in FIFA-Packs oder Loot-Boxen)
  • Als öffentliches Angebot werden Elternabende an Schulen durchgeführt. Hierzu können sich Lehrer aber auch interessierte Eltern (z.B. über Elternvertretungen der Schulklassen) an uns wenden

Prävention

  • Suchtpräventive Workshops und Seminare in Betrieben mit Mitarbeitenden, Ausbilderinnen, Ausbildern und Auszubildenden

Glücksspielprävention

  • Glücksspielprävention für Ausbilderinnen, Ausbilder und Auszubildenden

Prävention

  • Suchtpräventive Workshops und Seminare in öffentlichen Einrichtungen (z.B. in Sportvereinen, Jugendzentren, Bildungseinrichtungen und religiösen Gemeinden)

Glücksspielprävention

  • Glücksspielprävention in öffentlichen Einrichtungen (z.B. in Sportvereinen, Jugendzentren, Bildungseinrichtungen und religiösen Gemeinden)

Prävention

  • Veröffentlichungen und Informationsveranstaltungen

Glücksspielprävention

  • Teilnahme am "Aktionstag Glücksspielsucht", Informationsveranstaltungen

Mitarbeiterinnen Fachstelle für Suchtprävention

Sandra Fromm

Sandra Fromm

Dipl. - Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin

kein Bild

Birgit Gallinsky

Dipl. - Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin

Yulia Volkova

Yulia Volkova

Psychologin B.Sc.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die für manche Funktionen notwendig sind (Session-Cookies). Wir verwenden aber keine Tracking Cookies.

Sie können jetzt selbst entscheiden, ob Sie diese Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.