Besonderheiten durch Corona

Update vom 01.12.2021

Ab sofort gelten folgende Voraussetzungen für unsere Dienstleistungen:

Zugang zu unseren Einrichtungen

Sie dürfen unsere Einrichtungen betreten, wenn Sie geimpft, genesen oder getestet sind und keine Krankheitssymptome haben. Während Sie mit uns durch die Einrichtung gehen, tragen alle eine FFP 2 - Maske.

Wir nutzen große Beratungsräume, die regelmäßig gelüftet und desinfiziert werden.

Unser Wartebereich in der Einrichtung kann mit FFP 2 - Maske genutzt werden. Begleitpersonen, die nicht an den Beratungsgesprächen teilnehmen, müssen während des Gesprächs draußen warten. Bitte kommen Sie möglichst pünktlich, also auch nicht zu früh.

Beratung für Betroffene und Angehörige

Gespräche können nach Vereinbarung stattfinden. Spontane telefonische Beratungen oder Kontakt per E-Mail (siehe Kontakt) können während der Öffnungszeiten angeboten werden.

Mit 3G

Mit geimpften, genesenen oder getesteten Personen können persönliche Beratungsgespräche stattfinden. Einen entsprechenden Nachweis müssten Sie mitbringen und beim Betreten der Einrichtung vorzeigen. Die Gespräche finden derzeit mit mit FFP 2 - Maske statt.
Weiterhin sind auch telefonische Beratungen und Videoberatungen möglich.

Ohne 3G

Für Personen, die nicht geimpft, getestet oder genesen sind oder die ihren Status nicht nachweisen können, bieten wir momentan nur telefonische Beratungen und Videoberatungen an. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.

Ambulante Rehabilitation

Ambulante Rehabilitation findet persönlich statt. Die Gruppensitzungen finden bei einer 7-Tage-Inzidenz in Wolfsburg von über 50 oder ab Warnstufe 1 nach der 3G-Regel statt.

Urinkontrollen

Urinkontrollen können mit geimpften, genesenen oder getesteten Personen durchgeführt werden. Eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich, ein Nachweis ist vorzulegen.

Laufende Urinkontrollvereinbarungen werden durchgeführt, neue Vereinbarungen können abgeschlossen werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Beratungsstelle.

MPU-Vorbereitung

Die MPU Vorbereitung findet wieder als Onlineveranstaltung statt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle.

SonderBar

Die SonderBar ist zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Mit 3G

Für geimpfte, genesene oder getestete Personen ist der Verzehr von Speisen und Getränken möglich. Auch alle anderen Angebote können genutzt werden: Kurze Beratung, Spritzentausch, Entgegennahme von gespendeten Lebensmitteln, Duschen, Wäsche waschen, Nutzung des Internets, HIV-Test. Im Innenbereich müssen bis zum Platz medizinische Masken getragen werden.

Ohne 3G

Für Personen, die nicht geimpft, getestet oder genesen sind oder die ihren Status nicht nachweisen können, ist der Spritzentausch und die Annahme von gespendeten Lebensmitteln möglich.

Die tagesaktuellen Öffnungszeiten findet Ihr bei Google

Prävention

Es laufen weiterhin Präsenz- und Digitalveranstaltungen. Die Fachstelle für Suchtprävention ist per E-Mail / Kontaktformular erreichbar und versucht, mit Ihnen flexible Lösungen zu finden.

Glücksspiel- und Medienberatung

Die Beratung bei Problemen mit Glücksspiel und exzessiver Mediennutzung ist über die Beratungsstelle erreichbar. Gespräche können nach Vereinbarung stattfinden. Spontane telefonische Beratungen oder Kontakt per E-Mail (siehe Kontakt) können während der Öffnungszeiten angeboten werden.

Mit 3G

Mit geimpften, genesenen oder getesteten Personen können persönliche Beratungsgespräche stattfinden. Einen entsprechenden Nachweis müssten Sie mitbringen und beim Betreten der Einrichtung vorzeigen. Die Gespräche finden derzeit mit FFP 2 - Maske statt.
Weiterhin sind auch telefonische Beratungen und Videoberatungen möglich.

Ohne 3G

Für Personen, die nicht geimpft, getestet oder genesen sind oder die ihren Status nicht nachweisen können, bieten wir momentan nur telefonische Beratungen und Videoberatungen an. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.