Pädagogische Fachkraft (m/w/d) zur Mitarbeit in einem Bundesförderprogramm

In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Wolfsburg, dem Gesundheitsamt Wolfsburg, der Lavie Tagesstätte Wolfsburg, der Diakonie Suchthilfe Wolfsburg, der Ostfalia Wolfenbüttel und der Charité Berlin beteiligt sich die Jugend- und Drogenberatung am Bundesprogramm „rehapro - Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Das Programm wird vom 01.05.2022 bis 30.04.2026 gefördert.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sozialpädagogen / Sozialarbeiter (m/w/d), Heilpädagogen (m/w/d), Ergotherapeuten (m/w/d), Erzieher (m/w/d) oder eine ähnlich qualifizierte Person zur Durchführung von Motivationsgruppen und nachgehender Betreuung in Teilzeit (19,5 Wochenstunden). Die Stelle ist projektbezogen befristet bis 30.04.2026.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen Menschen, die Leistungen vom Jobcenter erhalten, suchtmittelabhäng sind und die freiwillig das Förderprogramm nutzen wollen
  • Sie unterstützen diesen Personenkreis durch regelmäßige Gruppenangebote oder nachgehende Betreuung
  • Die Abstimmung mit dem Jobcenter im Rahmen von z.B. Fallberatungen und Abschlussgesprächen ebenso wie die Zusammenarbeit mit den Kollegen im Projekt sowie die Netzwerkarbeit (z.B. Kontaktanbahnung zum regionalen Hilfesystem, Mitwirkung bei Organisation der Netzwerktreffen)

Was wir erwarten

  • einen Studien- oder Berufsabschluss als pädagogische Fachkraft
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Dienstleistungsorientierung, positives und lösungsorientiertes Denken
  • Hohe Vernetzungs- und Kooperationsfähigkeit mit allen am Projekt beteiligten Disziplinen und Institutionen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Gruppenarbeit, nachgehender Arbeit und/oder Suchthilfe
  • Wünschenswert ist der Führerschein Klasse B
  • Freude am Aufbau eines in der Region einmaligen Projekts in enger Abstimmung mit der Einrichtungsleitung und den Projektinitiatoren

Was Sie erwarten dürfen

  • Einen Platz in einem interessanten, innovativen und professionell durgeführten Projekt
  • Die Chance, mit unterschiedlichen großen regionalen Akteuren interdisziplinär zusammen zu arbeiten und an der Projekt-Evaluation mitzuwirken
  • Einen modernen Arbeitsplatz, an dessen Entstehung Sie mitwirken können
  • Weitgehend flexibel gestaltbare Arbeitszeiten und -tage
  • Ein Gehalt in Anlehnung an TV-L, 6 Wochen Urlaub
  • Honorierung von nachgewiesenen einschlägigen Vorerfahrungen

Bewerbungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen können.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Eisenbarth unter der Telefonnummer 05361 27900 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Bundesprojekt finden Sie unter www.modellvorhaben-rehapro.de und auf unserer Homepage.